Raider Cup 2022

Raider-Cup

Nach zwei Jahre Pause wurde endlich wieder der Raider-Cup gespielt, der mit der Nennung von gleich zehn Mannschaften mit je sechs Spielerinnen und Spielern zeigte, wie beliebt er ist. Der Raider-Cup ist ein Lochspiel, bei dem man für einen Sieg 1 Punkt bekommt, für ein Teilen 0,5 Punkte. Peter Ward, der langjährige Spielleiter, wurde diesmal von Joachim Kutowski ersetzt, damit auch er einmal mitspielen konnte. Die ausgelosten Spielpaarungen starteten mit dem Klassischen Vierer, gefolgt vom Bestball und den Einzeln, jeweils über 9 Bahnen. Nach der Runde fiel der erste Blick immer auf das Whiteboard, das über den aktuellen Spielstand informierte. Letztendlich gewann Team „Hole in Fun“ mit 9 Siegpunkten. Zur Siegermannschaft gehörten Henriette Kusack, Julias Orlowski, Harm Schmanns, Michael Hett, Andreas und Vivien Knust. Team „The Igels“ und die „Stewards“ lagen mit 7,5 Punkten gleichauf und so musste im Stechen der 2. Platz ermittelt werden. Aus einer Entfernung von 100 Meter bis zur Fahne auf Bahn 18, durfte jedes Teammitglied einen Schlag spielen. Die Mannschaft, die den Ball am dichtesten an die Fahne spielt, würde gewinnen. Sheila Docwra vom Team „The Igels“ spielte ihren Ball 6 m an die Fahne und legte damit schon mal gut vor. Elke Ward, auch ein „Igel“, verringerte die Entfernung sogar noch auf 5 m. Da keiner der „Stewards“ überhaupt in die Nähe der Fahne kam, ging der 2. Platz an „The Igels“.

Alle waren sich einig – das war wieder ein tolles Turnier. Gut gesättigt von dem leckeren vielseitigen Buffet, saßen wir noch lange fröhlich zusammen auf der Terrasse.

Comments are closed.